Neu im Upper 5: Intuitive Bedienbarkeit, hohe Verkaufseffektivität

Neu im Upper 5: Intuitive Bedienbarkeit, hohe Verkaufseffektivität

08 Mai 2015PROFITROOM SA

Das neue Online-Buchungssystem Upper 5 bringt viele revolutionäre Änderungen. Die neue Nutzeroberfläche sorgt schon beim ersten Kontakt für einen Hauch von Frische. Die Verkaufseffektivität entspricht den Erwartungen, die ersten Kommentare sowohl der Gäste als auch der Hoteliers sind sehr positiv. Was wurde geändert und warum?

Ohne der gesammelten Erfahrungen und ständiger Entwicklung unseres Flaggschiff-Produkts wäre der Erfolg nicht möglich gewesen. Schon seit 7 Jahren werden regelmäßig neue den aktuellen Trends und Standarden entsprechende Ausgaben der Upper-Buchungsmaschine veröffentlicht. Nach einem Jahr extensiver Arbeiten ist endlich die fünfte Version von UPPER fertig.


UPPER 1.0 / 2.0


Die erste Ausgabe zeichnete sich als weltweiter Vorreiter durch einen innovativen dynamischen Kalender und durch das Modul der Sonderangebote aus. Heute denken wir mit einem Lächeln an die Romantik-Angebote zurück, die damals nahezu jedes Hotel verkaufte. Das Interface des Upper 2.0 ermöglichte eine dynamische Präsentation der verfügbaren Angebote und Zimmer. In dieser Version haben wir viel mit der Anzahl der Reservierungsschritte und Situierung der Extras (Cross-Selling) experimentiert.


 


UPPER 3.0


Infolge der steigenden Popularität von Sonderpaketen wurden die Funktionalitäten der Angebotsbeschreibung und -hervorhebung aufgebessert.  Dank übersichtlicher Preisangaben wurde die Buchung noch einfacher für den Gast.



upper3


 


UPPER 4.0


Auf den ersten Blick ähnelt die vierte Ausgabe dem Vorgänger, führt allerdings die revolutionäre CITY-Ansicht für die Stadthotels ein. Anregung für die neue Auffassung waren die OTA-Portale. 



Upper 4.0 ist die erste völlig responsive und somit mobilfreundliche Version der Booking-Engine. Endlich konnte der Gast auch über Mobilgeräte buchen. Nichtdestotrotz sind schon 2 Jahre seit Premiere der vierten Generation vergangen. Während dieser Zeit haben wir an verschiedenen Prototypen gearbeitet. Besonders gute Noten sammelte die Version Upper Web, anhand deren das System Upper 5 entstand.


UPPER 5


Unsere Designer setzten sich zum Ziel, das neue UPPER 5 möglichst universell zu gestalten, sodass es, unabhängig von Bildschirmgröße und Auflösung, immer nutzerfreundlich und übersichtlich dem Gast erscheint.



Mobile first


Mobile first ist heutzutage eine der am häufigsten gebrauchten Wendungen im Bereich Design. Nicht ohne Grund: von Jahr zu Jahr stieg der mobile Verkehr um 100%. Google kündigte neulich an, dass in einigen Länder, mehr Suchvorgängen über Mobilgeräten als über Desktops wären verzeichnet .


Die Zukunft liegt allerdings nicht nur in kleinen sondern auch sehr großen Bildschirmen. Bei tausenden von Gerätekonfigurationen mit unterschiedlicher Bildschirmgröße, -auflösung, -format muss das heutige Software anpassungsfähig sein. Das flexible und auf allen Geräten einwandfrei funktionierende UPPER 5 ist auf diese Gegebenheiten vorbereitet. Es funktioniert sogar bei einer Auflösung von 1080p und höher, alle Elemente sind touch-fähig. 


Verschiedene Bildschirmgrößen der Android-Geräte: 



Quelle: http://opensignal.com/reports/2014/android-fragmentation/


Fragmentierung unter Android-Geräten:



Quelle: http://opensignal.com/reports/2014/android-fragmentation/


Neu gestaltet: Auswahl von Datum und Personenanzahl


Ein charakteristisches Merkmal des neuen Upper 5: Der Kalender- und Belegungsblock ist hervorgehoben und befindet sich immer Fokus. Einfach bedienbar auch auf mobilen Geräten. Darüber hinaus haben wir die Multi-Room-Buchung komplett umgebaut.



Liste verfügbarer Zimmer…


Bislang wurden zu viele Ratenangaben dem Gast auf einmal präsentiert wurden. Aus diesem Grund wurde die Zimmerliste neu gestaltet, damit der Gast nicht mit zu vielen Informationen überschwemmt wird. Die Angebotsdetails wurden ausgeblendet, damit der Gast in Ruhe erst die Zimmer vergleichen und anhand der verschiedenen Merkmale das Ihn interessierende wählen kann. Angaben zur Klimaanlage, W-LAN oder Zimmergröße waren bisher versteckt. Sobald der Gast die Wahl getroffen hat, blendet er die Preisangaben an. Nur die tatsächlich im gegebenem Zeitraum verfügbaren Angebote werden angezeigt. Das heißt aber nicht, dass wir auf das Anbieten von Alternativen verzichtet haben: diese können auch durchsucht werden, der Gast muss nur den Termin anpassen.



… oder Liste verfügbarer Angebote


Mit Hilfe eines Switches gelangt der Gast zur Angebotsliste, die im Unterschied zum Modul ‚Angebot durchsuchen‘ den vom Gast gewünschten Termin und Personenanzahl berücksichtigt und nur verfügbare Pauschalen anzeigt. Analog wie im Falle der Zimmerliste, werden dem Gast bei jedem Angebot die wichtigsten Merkmale aufgezählt. Diese Funktionalität eignet sich besonders für Resortobjekte. 



Rund um die Buchungsmaschine – Landingpage


UPPER 5 ist nicht nur ein Buchungssystem sondern ein Verkaufsumfeld. Neben der eigentlichen Buchungsmaschine stellen wir den Hoteliers Module für Gutscheinverkauf und für Generierung von Landingpage zur Verfügung. Solch eine automatisch generierte Zielseite steigert den Direktverkauf sogar bei veralteten Webseiten. Ab jetzt können Sie Ihren Online-Traffic direkt auf die vorgefertigte WWW weiterleiten, um mehr Buchungen zu erzielen. Alle das erhalten Sie kostenlos.



Kontexthilfe


Nicht alle Reservierenden finden sich mit dem komplexen Angebot eines Hotels zurecht. Nonref, HB und ähnliche nicht immer verständliche Formulierungen verwirren öfters den Gast. Je bewusster der Kunde, desto höher steigt der Gewinn. Unter anderem aus diesem Grund erfolgt die Buchung schrittweise. Die Kontextmeldungen, die z.B. bei Fachbegriffen erscheinen dienen als Unterstützung.



Woher wissen wir, dass unser System effektiv ist?


UPPER 5 wurde während der Prototyp-Phase verschiedenen Tests und Analysen unterzogen. Unsere Tracking-Systeme verfolgten jedes Handeln des Benutzers (ob Mausbewegungung, Klick, oder Scrollen). Effekt? Unmengen von Daten, Aufnahmen und Diagrammen, die täglich überarbeitet wurden.


Da unsere Produkte auf der Cloud basieren, können wir automatisch und ohne Eingriff des Hoteliers, alle Systeme gleichzeitig aktualisieren. So einfach geht es!


Wie geht es weiter?


Upper 5.0 ist keinesfalls unser letztes Wort, es wird regelmäßig um neue Funktionalitäten, auch neue Ausgaben folgen.  Wir verfolgen immer das Ziel – Simply More Bookings! Stay tuned!