Gemeinsam unterstützen Profitroom und kurz-mal-weg.de Hoteliers bei Ihrer Umsatzsteigerung durch den Verkauf von Arrangements

Gemeinsam unterstützen Profitroom und kurz-mal-weg.de Hoteliers bei Ihrer Umsatzsteigerung durch den Verkauf von Arrangements

24 Juni 2021Julia Kolberg

Von dieser starken Partnerschaft profitieren Hoteliers im deutschsprachigen Raum gerade in Zeiten des Restarts besonders. Profitroom und kurz-mal-weg.de helfen Hotels beim Verkauf von Arrangements über die richtigen Kanäle, wodurch die aufkommende Nachfrage maximal bedient wird und zur Umsatzsteigerung beiträgt.

2001 gegründet, ist kurz-mal-weg.de Deutschlands erster und somit ältester Kurzreiseveranstalter und bietet eine große Auswahl hochwertiger Kurzreisen in einer Vielzahl von Themenwelten wie Wellness, Städtereisen oder Romantik. Das Online-Portal hat sich sehr erfolgreich auf den Verkauf von Hotelarrangements spezialisiert. 

Ronald M. Arndt, verantwortlich für die Entwicklung von Profitroom auf den deutschsprachigen Märkten, freut sich sehr, das Partnernetzwerk von Hoteliers auf diese wertvolle Zusammenarbeit aufmerksam zu machen: „Wir freuen uns, nun verstärkt zusammen mit unserem Partner kurz-mal-weg.de Hoteliers dabei zu unterstützen, den Arrangementverkauf anzukurbeln. Jetzt, wo Hotels wieder in ihren Startlöchern stehen, die Reiselust einen Höhe- und die Inzidenzwerte einen Tiefpunkt erleben, können wir in den nächsten Monaten einen inländischen Buchungsboom erwarten. Die Vermarktung des Hotelangebots über die richtigen Kanäle in Kombination mit fortgeschrittenen technologischen Lösungen und einer starken Direktbuchungsstrategie sind dabei ausschlaggebend, um die steigende Nachfrage maximal auszuschöpfen“.

Stephan Kloss, Geschäftsführer bei kurz-mal-weg.de, stimmt dem zu: „Die Hauptsorge vieler Hoteliers wird nun nicht darin bestehen, ihre Zimmer auszulasten. Sie werden sich vielmehr fragen, wie sie den größtmöglichen Umsatz pro Zimmer erzielen können. Aus diesem Grund rückt der RevPAR als zentrales KPI in den Fokus. Gerade das Upselling, z.B. durch Verkauf von Zusatzdienstleistungen, gilt in diesem Rahmen als attraktives Mittel der Umsatzsteigerung“.

Jetzt ist also der ideale Zeitpunkt dafür, neu geschaffene Urlaubspakete auf Arrangement-Portalen zu bewerben. Dies verschafft Hoteliers klare Vorteile:

  1. Während gängige Buchungsplattformen (OTAs) oft nur auf den Verkauf von Angeboten mit Übernachtung und Frühstück beschränkt sind, haben Hotels bei Arrangement-Anbietern die Möglichkeit, weitere Leistungen wie Wellnessanwendungen oder F&B Leistungen in das Angebot zu inkludieren. Dies hat zur Folge, dass Sie mit der Wahl eines Arrangement-Anbieters Ihren RevPAR deutlich steigern. Zur Einordnung: Bei kurz-mal-weg.de beläuft sich der Erlös pro verkauftem Zimmer bspw. auf rund 150€ p.P./ Nacht. 
  1. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von Kunden bei Arrangement-Anbietern fällt mit 3 Übernachtungen höher aus als die Aufenthaltsdauer bei der Buchung über einen klassischen OTA (2 – 2,5 Übernachtungen). Bei gleicher Buchungsanzahl ergibt sich auf der Seite der Arrangement-Anbieter somit ein höherer Erlös pro Buchung. Dies liegt nicht zuletzt an der stetigen technischen Weiterentwicklung der Plattformen. Der Kurzreiseanbieter investiert z.B. in technologische Weiterentwicklungen, welche die Gäste entlang der Buchungsstrecke optimal begleiten. Verlängerungsnächte, die Wahl von Zimmerkategorien sowie weitere Zusatzleistungen rücken dabei in den Fokus einer effektiven und unkomplizierten Buchungsabwicklung. 
  2. Kunden, die bei klassischen Buchungsplattformen buchen, wissen in der Regel, wohin sie reisen möchten. Touristisch weniger bekannte Destinationen und dazugehörige Hotels haben in der Folge oft das Nachsehen gegenüber großen und namhaften Urlaubszielen. Für Hoteliers ist es daher entscheidend zu verstehen, dass Kunden von Kurzreiseanbietern anders zu Ihrem Wunschhotel gelangen. Sie suchen in den meisten Fällen nicht nach einem Ort, sondern nach bestimmten Themen in Kombination mit einer Region oder einem (Bundes-)land. Ein gängiges Beispiel ist die Kombination Kurzurlaub + Region. Bei unserem Partner kurz-mal-weg.de erzielen beispielsweise Suchbegriffe wie ‘Kurzurlaub Harz’ oder ‘Wellnesshotel NRW’ monatliche Besucherzahlen im mittleren vierstelligen Bereich. Sind Sie dort vertreten, können Sie aufgrund der großen Reichweite dieser Anbieter mit einer stark erhöhten Sichtbarkeit und folglich mit einem bedeutenden Anstieg an Buchungen rechnen
Kurbeln Sie Ihren Arrangementverkauf an
und verbinden Sie Ihr Hotel mit dem erfolgreichen Kurzreiseveranstalter kurz-mal-weg.de

* Pflichtfeld