Die Information über einen Gast ist Gold wert

Die Information über einen Gast ist Gold wert

20 Januar 2016Klaudia Kaczmarek

Laut einer Studie von Circle Research erhöht die Verwendung der Kundendaten in einer Werbekampagne ihre Wirksamkeit. In diesem Zusammenhang sollte die Tatsache des kontinuierlichen Anstiegs der Popularität der Nutzung der Informationen über den Empfänger auch in der Marketing-Kommunikation der Hotels nicht überraschen, was bereits passiert und im Jahr 2016 passieren wird.

Die detaillierten Datasets über Benutzerverhalten, sowie ihre Interessen, Bedürfnisse oder Kauf-Absichten ermöglichen, u.a. präzise mit Nachrichten eines auf den Kunden zugeschnittenen Angebotes zu lenken und die Konversion in der Buchungsmaschine zu optimieren, was letztlich zur Verbesserung der Leistungsindikatoren der Marketing-Kampagnen beiträgt. Hotels, die die ergänzten Gäste-Profile oder eine in Segmente unterteilte Datenbank der Empfänger haben, gewinnen mehr Möglichkeiten zur Markenbindung der Kunden und zur effektiven Kommunikation mit ihm. Das Wissen über die Gäste ist daher eine Quelle für Wettbewerbsvorteile, und vor allem ein Wert, den jeder Hotelier schätzen sollte. Bloßer Besitz von Kundendaten reicht nicht aus, notwendig ist ihre aktive Nutzung. Für die meisten Hoteliers ist es nach wie vor eine große Herausforderung. Den Wert von Informationen über Gäste sehen seit langem die größten Spieler in der Branche, die sehr viel Aufmerksamkeit auf das Sammeln von jeglichen Daten und ihre späteren Verwendung richten. Wir können es z.B. nach dem Anschauen eines der Angebote auf Booling.com, Travelist oder Websites der größeren Reisebüros beobachten. Diese Unternehmen nutzen das Potenzial der Informationen über die Gäste so gut wie möglich (Remarketing, Mailings, dynamische Inhalte). Alle Hoteliers, die auf den Direktvertrieb setzen, sollten nun auch diese Informationen verwenden.



Mehr Info: http://www.profitroom.de/trends-2016