Branchenstart in die „neue Normalität“: Empfehlungen von Booking.com

Branchenstart in die „neue Normalität“: Empfehlungen von Booking.com

10 September 2020Marta Wiśniewska

Die Coronavirus-Pandemie hat die Tourismusbranche und die Hotellerie besonders stark getroffen. Hoteliers suchen verstärkt nach Wegweisern und Lösungen um sich der neuen Realität samt ihrer Herausforderungen anzupassen und weiterhin einen erfolgreichen Betrieb sicherzustellen. Die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt ist dabei ebenso wichtig wie die Gewinnung neuer Zielgruppen.

Profitroom hilft Hoteliers mit wertvollen Wegweisern erfolgreich durch die Corona-Krise. Dabei befassen wir uns nicht nur mit der Online-Vertriebsstrategie während der Corona-Krise, sondern auch mit Digitalem Marketing, Revenue Management und Schulungen. Sie können alle relevanten Informationen über den Profitroom Blog aufrufen und Branchen-Updates in Echtzeit auf der speziellen Webseite zur Corona-Pandemie aufrufen.

Auch Booking.com hat eine Reihe von Empfehlungen ausgesprochen, die Hoteliers beim Wiederaufbau des Betriebs unterstützen und aufweisen, welchen Aktivitäten besonders nachgegangen werden sollte.

Maßgeschneiderte Preisgestaltung

Eine der Empfehlungungen von Booking.com umfasst eine ausgewogene Preisstrategie, die das Festlegen kostenloser Stornierung, das Aktualisieren von Preisen und Verfügbarkeiten, sowie das Festlegen von Preisen für in- und ausländische Gäste umfasst.

Ein weiterer Vorschlag basiert auf einer Preisgestaltung, die nach Anzahl der Personen aufgeschlüsselt ist. Neue Preismodelle, wie beispielsweise Solo-Tarife oder Occupancy Based Pricing helfen dabei, ein breiteres Publikum zu erreichen.

Laut einer Studie von Booking.com machen Alleinreisende ca. 8% aller täglichen Suchanfragen im Buchungsportal aus. Diese bilden eine zusätzliche Zielgruppe von Gästen, die potentielle Reservierungen einbringen.

Mit einem speziellen Tarif für Alleinreisende können Sie einen Sonderpreis für ein Doppelzimmer anbieten, wenn dies von nur einer Person gebucht wird. Dadurch können Sie Zimmer verkaufen, die bislang für Gäste mit kleinerem Budget oder bei fehlender Verfügbarkeit eines Zimmers zu niedrigerem Preis als für eine doppelte Belegung, nicht attraktiv waren. Diese Option wird dann häufiger in Suchvorgängen angezeigt und macht es wahrscheinlicher, die Aufmerksam von Alleinreisenden zu erzielen.

Mithilfe von Occupancy Based Pricing können Sie Zimmerpreise festlegen, die auf der Anzahl der Personen basieren, die dort übernachten können. Durch diese Flexibilität können Sie mehr potentielle Gäste erreichen und verstärkt in Suchanfragen erscheinen. Dieses Preismodell ermöglicht es, größere und daher teurere Zimmer zu verkaufen, die aufgrund von Restriktionen bisher für eine Mindestanzahl von Gästen nicht erschwinglich waren oder in den Suchergebnissen nicht aufgelistet wurden. Ein potentieller Gast, der die Möglichkeit sieht, eine Reservierung zu einem günstigen Preis in einem Zimmer mit höherem Standard vorzunehmen, wird diese Gelegenheit sicherlich nutzen – und damit die Einnahmen des Hotels erhöhen (Booking.com gibt eine Steigerung von bis zu 3,5% an).

Die von Booking.com eingeführte Occupancy Based Pricing-Lösung wurde durch Profitroom implementiert, damit Kunden das neue Preismodell dieser OTA über den Profitroom Channel Manager nutzen und mehr Buchungen erzielen können.

Neue Möglichkeiten

Reisende möchten sich sicher fühlen. Seit dem Ausbruch von COVID-19 haben Hotelgäste ihr Augenmerk verstärkt auf Hygiene und vorbeugende Sicherheitsmaßnahmen gelegt. Auf Booking.com können sie sich über alle geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen informieren. Relevante Nachrichten, die im Portal festgelegt wurden, sind für alle Besucher der Webseite sichtbar. Dabei listet Booking.com bis zu 19 verschiedener Maßnahmen auf; darunter berührungsloses Ein- und Auschecken, sowie die Bereitstellung von Händedesinfektionsmitteln in Zimmern und öffentlichen Bereichen.

Profitroom ermöglicht es zudem, eine spezielle Nachricht zu Corona-Maßnahmen auf der Hotelwebseite zu veröffentlichen. Diese Nachricht wird sichtbar auf der Webseite platziert und ermöglicht es dem Hotel, die verwendeten Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen benutzerfreundlich zu präsentieren.

Eigenständige Verwaltung

Das Booking.com-Extranet ermöglicht es Hoteliers vorübergehend die Reisedaten vor dem Gastaufenthalt eigenständig zu ändern. Dadurch können Hotels und Apartments die entsprechenden Änderungen selbst vornehmen, wenn der Gast die Buchung storniert oder ändert. Bislang erforderten solche Änderungen den Kontakt mit der Support-Abteilung.

Die von Profitroom und Booking.com angebotenen Möglichkeiten, ermöglichen es Reisende zu erreichen, die in Zeiten der Corona-Pandemie die verfügbaren Angebote genauer unter die Lupe nehmen und sehr bewusst entscheiden, wo sie ihren nächsten Aufenthalt buchen.

Möchten Sie mehr darüber erfahren? Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf und lassen Sie sich beraten!